Suche

Warum heißen wir eigentlich Logistikbude?

Aktualisiert: 18. Jan.


Die wahrscheinlich häufigste Frage, die wir gestellt bekommen, ist jene nach unserem Namen. Meistens geht damit eine Meinung einher, welche von „das geht gar nicht“ bis „den vergesse ich niemals, finde ich super!“ reicht. In diesem Blogbeitrag gehen wir daher näher darauf ein wie es zu diesem Namen gekommen ist.

Nach den ersten Brainstormings und zahlreichen Namen mit „i-“ am Anfang oder „-fy“ am Ende (die wir allesamt nach einigen Minuten wieder vergessen hatten), war klar: Wir wollen etwas Verständliches und Bodenständiges und damit etwas was Logistik im Allgemeinen und zur DNA unseres Unternehmens im Speziellen passt.

Danach war der erste Teil „Logistik“ aus zwei einfachen Gründen schnell gefunden: In erster Linie steht es für die Fokussierung auf unsere Lösung. Wir gehen mit unserer Software die alltäglichen logistischen Herausforderungen des Ladungsträgermanagements an. Auf der anderen Seite verbindet uns vier Gründer die gemeinsame Vergangenheit am Fraunhofer IML in Dortmund. Hier wird Logistik als Ingenieurswissenschaft gelebt und von A bis Z anwendungsnah erforscht.

Der zweite Teil des Namens war nicht ganz so schnell gefunden: Nach einigem Überlegen war es am Ende ein ganz beiläufiger Satz unseres Mentors Michael ten Hompel, der unseren Namen damit unwissentlich entstehen ließ. Er sagte bei einem Feedback zu uns „Ihr müsst größer denken, ihr seid schließlich kein Kiosk“. Etwas flapsig entstand daraus danach der Arbeitstitel „Logistikbude“. Mit der Zeit gefiel uns der Name aber immer besser und damit war klar: „Wir sind die Logistikbude!“

Es gefiel uns aber nicht einfach nur, wir können uns auch mit der Bedeutung des Namens identifizieren.

„Bude“ ist auch eine kleine Ode an unsere Heimat das Ruhrgebiet. Hier ist es eine gängige Bezeichnung für Kiosk. Dort kann man schnell und unkompliziert eine Lösung erhalten und sie leben von der engen Kundenbindung. Hier treffe ich bekannte Gesichter und kann mich darauf verlassen, dass ich hier auch dann noch bekomme, was ich brauche, wenn alle Supermärkte bereits geschlossen sind.

Zuverlässig und schnörkellos - das passt. Zu uns sowie zu unserer Software.

Die Bedeutung unseres Logos

Die offene und humorvolle Art wie bei uns herausragende Menschen zusammenarbeiten, sollte natürlich im Namen und auch im Logo widergespiegelt werden.

Ausgangspunkt war beim Logo deshalb auch die Bude bzw. der Kiosk, die sich abstrahiert im Logo erkennen lassen sollten, ohne dabei den Eindruck eines Shops zu erwecken, bei dem man physische Produkte einkaufen könne. Leichter gesagt als getan, denn zusätzlich wollten wir auch den IT-Teil und damit die Unkompliziertheit unserer Software widerspiegeln.

Der Grundriss unseres Logos stellt im Wesentlichen eine geöffnete Box dar. Damit entsteht zum einen schon die erste Assoziation zur Logistik, zum anderen wird der bedeutsamste Punkt unserer Software deutlich, nämlich die Einfachheit. Wir bieten eine Out-of-the-box Lösung, bei der keine zusätzlichen Komponenten oder eigene IT-infrastruktur benötigt wird.

Alles was man braucht, bekommt man von uns und es ist sofort einsetzbar.

Wir haben es auch geschafft, die Bude mit in unser Logo aufzunehmen. Nimmt man die oberen Deckel der Box weg, erhält man einen Querschnitt einer abstrahierten Bude. Denkt man sich auch noch Charakteristika einer typischen Bude hinzu, wie zum Beispiel die Markise und ein offenes großes Fenster, ist das Bild komplett.


Zu guter Letzt blieb dann noch der IT-Teil, der im Logo nicht fehlen durfte. Die Datenspeicherung

und die Sicherung in der Cloud ist ein grundlegender Bestandteil unsere Lösung. Das zu berücksichtigen war uns wichtig und findet sich in unserem Logo in den orangefarbenen Horizontal- und Vertikalbalken wieder, die abstrakt für Serverschränke stehen.



Wie finden Sie unseren Namen und das Logo? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!